Land fördert Infrastruktur im Landkreis Osnabrück

Infrastrukturprojekte im Osnabrücker Land werden mit insgesamt rund 1,6 Millionen Euro durch das niedersächsische Wirtschaftsministerium gefördert. Der Zuschuss stammt aus dem „Jahresbauprogramm 2020 zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden“.

„Ich freue mich, dass das Land wichtige Infrastrukturprojekte im Landkreis und seinen Gemeinden unterstützt. Gerade im ländlichen Raum sind wir auf eine gute Infrastruktur angewiesen“, so Matthias Seestern-Pauly (FDP), lokaler Bundestagsabgeordneter.


Im Jahr 2020 werden niedersächsische Kommunen mit insgesamt 75 Millionen Euro gefördert – 50 Millionen hiervon wurden nun für 81 Projekte im ganzen Land bereitgestellt. Im Landkreis Osnabrück werden unter anderem der Ausbau der Niedersachsenstraße durch die Stadt Georgsmarienhütte sowie die Sanierung von zwei Bahnübergängen in Melle unterstützt.