Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png

Deutsches Kinderhilfswerk fördert Kinder- und Jugendprojekte

Berlin./Bad Iburg.

Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) unterstützt mit seinem Förderfonds Kinder- und Jugendprojekte. Der lokale Abgeordnete und familienpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion ruft daher Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Schülerinitiativen auf, sich für eine Förderung zu bewerben.


„Vor Ort gibt es unzählige tolle Initiativen für Kinder und Jugendliche. Die meisten hiervon werden dabei vollständig ehrenamtlich organisiert. Es ist toll, dass diese durch den Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerks unterstützt werden können“, so Seestern-Pauly.

Das DKHW fördert dabei Projekte aus einer Vielzahl verschiedener Bereiche: Von der demokratischen Partizipation über den Zugang zu Medien bis hin zu Spielmöglichkeiten. „Dass die aktive Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Planung und Ausführung der Projekte eine Grundvoraussetzung für die Bewilligung ist, zeigt dabei in meinen Augen, wie wichtig dem Kinderhilfswerk echte Mitbestimmung junger Menschen ist. Der Erfolg des Förderfonds spricht dabei für sich. Denn allein in den letzten fünf Jahren wurden über 1.900 Projekte mit über 8,1 Mio. Euro unterstützt“, so Seestern-Pauly weiter.

Ein Antrag beim Förderfonds ist noch bis zum 31. März 2022 möglich. Projekte werden dabei mit bis zu 5.000 Euro gefördert, bei überjährigen Vorhaben sind sogar bis zu 10.000 Euro möglich. Anträge können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Schülerinitiativen für noch nicht begonnene Projekte stellen. Mehr Infos gibt es unter: www.dkhw.de/foerderfonds.

Neben dem Förderfonds stehen auch noch die Spielplatz-Initiative und Kinder-Kulturprojekte im Rahmen des Förderprogrammes „It‘s your Party-cipation“ für Anträge offen.

Bei der Spielplatz-Initiative wird deutschlandweit die Sanierung, Ergänzung oder Neugestaltung von Spielräumen gefördert. Hierzu gehören neben klassischen Spielplätzen auch Jugendtreffs und andere Angebot, sofern sie öffentlich zugänglich sind. Neben der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen steht hier auch die Kreativität im Mittelpunkt der Bewerbung. Mehr Hinter-gründe gibt es hier: www.dkhw.de/spielplatzinitiative.

Beim Förderprogrammes „It‘s your Party-cipation“ ist das DKHW Partner im Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Noch bis zum 31. August werden außerschulische Projekte der kulturellen Bildung hierbei gefördert, wobei insgesamt über 5 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Mehr Infos zu diesem Programm gibt es online hier: www.kinderrechte.de/kulturmacht-stark.

Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png
Key Visual_edited.png