Bund fördert Sanierung von Schloss Ippenburg in Bad Essen

Berlin./Bad Essen.

Die Sanierung des Schlosses Ippenburg in Bad Essen wird durch den Bund gefördert. Insgesamt 268.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm fließen in das Osnabrücker Land.



„Das Schloss Ippenburg und sein neugotischer Stil sind aus dem Osnabrücker Land nicht wegzudenken. Seine über 600-jährige Geschichte lässt viele staunen. Der Erhalt solch wichtiger Kulturdenkmäler ist unglaublich wichtig. Es ist deshalb ein tolles Signal, dass der Bund die Sanierung des Schlosses finanziell unterstützt“, so der lokale Bundestagsabgeordnete Matthias Seestern-Pauly (FDP).


Die Fördermittel wurden am heutigen Mittwoch durch den Haushaltsausschuss des Bundestags auf den Weg gebracht. Sie sind Teil des Denkmalschutzprogramms "Substanzerhaltung und Restaurierung von unbeweglichen Kulturdenkmälern von nationaler Bedeutung, Zuschüsse für national bedeutsame Kulturinvestitionen".