Seestern-Pauly: „Kinder sind keine Soldaten“

Anlässlich des diesjährigen Red Hand Days erklärt der Vorsitzende der Kinderkommission des Deutschen Bundestages und lokale Bundestagsabgeordnete Matthias Seestern-Pauly (FDP): „Kinder sind keine Soldaten. Es ist deshalb wichtig, dass wir am Red Hand Day gemeinsam ein Zeichen gegen die Ausbeutung unserer Schwächsten setzen. Denn noch immer werden weltweit über 250.000 Mädchen und Jungen auf brutalste Weise ihrer Kindheit beraubt und als Soldatinnen und Soldaten missbraucht.“



Am 12. Februar 2002 trat das Fakultativprotokoll der UN-Kinderrechtskonvention über die Beteiligung von Kindern an bewaffneten Konflikten in Kraft. Seit über 15 Jahren wird am Red Hand Day auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam gemacht.