Seestern-Pauly übernimmt Vorsitz der Kinderkommission des Deutschen Bundestages

Der lokale Bundestagsabgeordnete Matthias Seestern-Pauly (FDP) hat den Vorsitz der Kinderkommission des Deutschen Bundestages übernommen. Seit dem 1. Februar leitet der Niedersachse die Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder.



„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Gerade die aktive Partizipation von Kindern und Jugendlichen nicht nur in der Politik, sondern auch in vielen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ist mir eine Herzensangelegenheit. Hier bringt die Digitalisierung große Chancen mit sich. Unsere Aufgabe als Politik ist es nun, den digitalen Wandel zu gestalten und so unserem Nachwuchs die Beteiligung leichter und interessanter zu machen“, so Seestern-Pauly.


Die Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder wurde 1988 ins Leben gerufen und ist ein Unterausschuss des Familienausschusses. Ihr gehören Vertreterinnen und Vertreter aller Fraktionen im Deutschen Bundestag an. Ziel ist die Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen.